Entwicklung der Wetter- und Warnlage in Hessen


 Zwischen einem Hochdruckgebiet über Westrussland und tiefem Druck über Südwesteuropa und dem Atlantik wird mit östlicher Strömung kalte Luft nach Hessen geführt. GLÄTTE: In der Nacht zum Sonntag und Sonntagvormittag insbesondere im Bergland gebietsweise Glätte durch überfrierende Nässe, vereinzelt auch Reifglätte. FROST: Nachmittags im Bergland leichter Dauerfrost zwischen 0 und -3 Grad. In der Nacht zum Sonntag recht verbreitet leichter Frost zwischen 0 und -3, im Bergland bis -5 Grad. Nur an Rhein und Main teils frostfrei.
Nächste Aktualisierung spätestens Samstag, 03.12.2022, 17:30 Uhr

 

Warnkarte u.a. für Hessen